20141220 Holyshitshopping 2014 - Römerkastel Stuttgart - Datum 20.12.2014 - Foto Ferdinando Iannone

Originelle Weihnachtsmärkte in Berlin

Posted on Posted in Events

Dass Berlin ein ganzjähriges Shopping-Mekka ist, ist ein alter Hut. Die Kaufoptionen sind grenzenlos, denn neben den massentauglichen Shoppingcentern gibt es auch angesagte Boutiquen, Pop-up-Stores, Flohmärkte und zur Weihnachtszeit natürlich auch allseits beliebte Weihnachtsmärkte. Abseits der traditionellen Christ-Märkte finden originelle Weihnachtsmärkte, die sich in den letzten Jahren entwickelten, immer mehr Anklang bei den jüngeren Generationen. Hier stellen wir originelle Weihnachtsmärkte in Berlin vor:

•    Auf dem ersten japanischen Weihnachtsmarkt erfindet sich Weihnachten neu nach fernöstlicher Tradition. Hier wird der Sushi-Stollen mit dem Katana-Schwert geschnitten und festliches japanisches Bier gereicht. Für 2 € Eintritt könnt ihr am 5. und 6. Dezember in die Revaler Str. 99 kommen.
•    Abseits der traditionellen Weihnachtsmärkte findet am 5. und 6. Dezember das Weihnachtsrodeo statt. Ein Design-Markt für Dinge, „die man nicht an jeder Ecke kaufen kann“. Am Postbahnhof am Ostbahnhof findet ihr über 150 Aussteller, Musik und eine Menge Gleichgesinnter.
•    Handverlesene Produkte werden am 12. und 13. Dezember beim Holy Shit Shopping angeboten. Das selbst ernannte „Pop-Up-Kreativkaufhaus“ ist ein Muss für Hipster, Ökos und alle, die handgefertigtes Design mögen – im Kraftwerk Berlin werdet ihr fündig.
•    Und für kurzfristige Besorgungen, eignet sich ein Besuch auf Berlins erstem vegetarisch-veganen „Green Christmas Market“. Geschenkideen, Live-Musik und Food-Trucks auf dem Arena-Gelände in der Neuen Heimat sind ideale Voraussetzungen für einen gelungenen Nachmittag.

Viele Hotels bieten in dieser Zeit spezielle Weihnachts- und Winterangebote an, bei denen man ein (verlängertes) Wochenende für gute Preise Hamburg und Berlin abseits der altbekannten Weihnachtsmärkte entdecken kann.